Werbemittelverteilung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtlinie der Werbemittelverteilung

 

1. Zur Verteilung können Werbemittel in Form von:

- Handzetteln,

- Flyer,

- Karten,

- Werbebriefe,

- Broschüren,

- Zeitungen,

- Magazine etc.

unabhängig von ihrem Gewicht kommen.

 

2. Das Verteilergebiet erstreckt sich vorrangig:

- auf das Land Thüringen,

- auf Mitteldeutschland,

- auf die an Thüringen angrenzenden Länder

und kann regional kundenorientiert auf bestimmte Regionen abgestimmt werden.

 

3. Die Verteilermenge wird vom Auftraggeber festgelegt, wobei auf gewonnene Erfahrungswerte aufgebaut werden kann.

 

4. Der Zeitraum der Verteilung wird vom Auftraggeber geplant. Durch den flexiblen Einsatz der Kräfte und Mittel wird eine termingerechte Realisierung garantiert.

  

5. Nach Realisierung des Auftrages kann eine detaillierte Aufstellung über die Verteilaktion angefordert werden.

  

6. Die vereinbarten Vertragsbedingungen gelten bis zur vollständigen Erfüllung unverändert; das Kostenangebot bleibt auch bei einem Mehraufwand in der gleichen Höhe erhalten und ist für beide Seiten bindend.

 

7. Während der Durchführung des Auftrages können jederzeit Veränderungen bei der Verteilung durch den Auftraggeber vorgenommen werden.

 

8. Neue Erfahrungen und Erkenntnisse, die zur Art der Verteilung bzw. zum Gegenstand der Werbeaktion gewonnen werden, erhält der Auftraggeber unverzüglich zur Kenntnis.

 

9. Die Aufstellung der Verteilerstellen basiert auf den Erfahrungswerten der vergangenen Jahre und richtet sich nach dem Prinzip: „überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten oder treffen“ – dabei geht es sowohl um die Beschäftigten dieser Einrichtungen selbst als auch um das Besucherpotential.

 

10. In Anbetracht der gegebenen Umstände wird dafür Sorge getragen, dass die Werbemittel auch tatsächlich öffentlich ausgelegt bzw. in den Verteiler der betreffenden Einrichtungen aufgenommen werden.

 

11. Die Aufstellung ist nicht endgültig festgelegt und kann nach Art und Umfang des Auftrages jederzeit angepasst werden.

 

12. Bei in Aussicht gestellten Aufträgen wird die Bereitschaft erklärt, Vorschläge bei der Vorbereitung bzw. Planung für die Werbeaktion zu unterbreiten. Diese Zusammenarbeit ist kostenfrei, dient dem optimalen Werbeerfolg und der Festigung des Vertrauens zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.

 

Event-Office Klaus Horn

Lilienstraße 8a

99084 Erfurt   

Telefon:                                 0361 / 65 78 49 41

Fax:                                        0361 / 55 05 99 59  

Mobil:                                     0151 / 55 42 66 17

e-Mail:                                    info [at] event-office.de

© 2000 -2013 * Event-Office Klaus Horn *
E-Mail: info [at] event-office.de * Tel.: 0361/65784941 *